Ashraf & Liberty

Todeslager Camp Liberty: Versorgungsblockade fordert weiteres Todesopfer

Der Exiliraner Taghi Abbasian ist am 18. September in der Krankenstation des Lagers Camp Liberty verstorben. Der schwerkranke Patient

musste sterben, weil die irakische Lagerleitung seine Behandlung in einem Bagdader Krankenhaus nicht zuließ.

Der Exiliraner Taghi Abbasian (Bild) ist das 21. Todesopfer der medizinischen Versorgungsblockade gegen die iranischen Asylsuchenden im Lager Camp Liberty im Irak. Das irakische Militär beschränkt und behindert seit Jahren den Zugang der Exiliraner zu ärztlicher Versorgung und Medikamenten. Davon sind auch Menschen mit schweren Krankheiten betroffen.

Weiterlesen...

Irak: Menschenrechtsorganisationen rufen zu dringenden Hilfsmaßnahmen für die Flüchtlinge in Camp Liberty auf

Humanitäre Krise: Die Internationale Bewegung Blaues Kreuz fordert das sofortige Eingreifen der UNO und der USA, um die unmenschliche Versorgungsblockade gegen die Exiliraner in Camp Liberty zu beenden.

 
In einem am 8. September veröffentlichten Aufruf der International Federation of Blue Cross & Blue Crescent Societies (Internationales Bündnis der Gesellschaften des Blauen Kreuzes und des Blauen Halbmonds), der Menschenrechtsorganisationen aus der ganzen Welt angehören, werden die UNO und die USA aufgefordert, für den Schutz der Exiliraner im Lager Camp Liberty im Irak zu sorgen und sofort zu handeln, um die unmenschliche Versorgungsblockade gegen die Flüchtlinge in dem Lager zu beenden. Zu den 31 Unterzeichnern des Aufrufs gehören die Spanische Menschenrechtsvereinigung APDHE und die Vereinigung Demokratischer Juristen Italiens ANGD.

Weiterlesen...

Das iranische Regime verlangt vom Irak die Auslieferung der Bewohnern

Aufruf an die USA und die UNO, dieses Verlangen zu verurteilen und sofortige Maßnahmen zu ergreifen, damit die Bewohner von Camp Liberty geschützt werden

Am Dienstag den 3. Juni, gerade einmal zwei Tage nach der Hinrichtung  von Gholamreza Khossravi, erklärt die Sprecherin des Außenministeriums des Regimes der Mullahs Marzieh Afkham  erneut:

“Wir haben von der Regierung des Irak immer verlangt, die Mitglieder der PMOI  an den Iran  zu übergeben. Diese Angelegenheit wird auch in internationalen Behörden weiter betrieben, um die Grundlage für ihre Auslieferung  an den Iran zu schaffen ... diese Sache wird vom Außenministerium weiterverfolgt in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen“.

Weiterlesen...