Ashraf & Liberty

US-Senator John McCain hat am Donnerstag einen Brief an Außenminister John Kerry geschrieben;

darin macht er besorgt auf die in Camp Liberty, Irak lebenden Mitglieder der iranischen Opposition aufmerksam, deren Leben zunehmend gefährdet ist, da sich die Sicherheitslage im Irak, besonders in Bagdad, immer mehr verschlechtert.
In dem Brief, der auf der Website von Senator McCain veröffentlicht wurde, heißt es:

„Ich schreibe Ihnen nach der Antwort, die ich im August auf meinen vorigen Brief erhielt, über die Flüchtlings-Umsiedlung und um Ihnen meine andauernde Sorge um die Bewohner von Camp Liberty nahe zu bringen," schreibt Senator John McCain.

„Wie Sie wissen, ist wegen der zunehmend vom ‚Islamischen Staat des Irak und Syriens (ISIS)' ausgehenden Bedrohung die Umsiedlung zum Stillstand gekommen; viele befürchten, daß die in Camp Liberty Lebenden in ernste Gefahr geraten könnten, wenn sich die Sicherheitslage im Irak, besonders in Bagdad, noch mehr verschlechtert.

Aus diesem Grunde muß die Regierung rascher handeln, um für die Bewohner von Camp Liberty sichere und dauerhafte Wohnorte außerhalb des Irak zu finden. Es hat mich ermutigt, von der Bereitschaft Albaniens zu erfahren, einige der Bewohner von Camp Liberty zeitweilig – zur späteren Umsiedlung in die Vereinigten Staaten – aufzunehmen.

Doch ich befürchte, daß diese Bemühung sich auf die Situation der in Camp Liberty verbleibenden Bewohner nicht günstig auswirken wird.
... Erneut fordere ich Sie auf, sich für den Schutz der Bewohner von Camp Liberty einzusetzen und ihre Umsiedlung zu beschleunigen.

Wir haben uns verpflichtet, diese iranischen Dissidenten zu schützen; ich hoffe, mit Ihnen zur Erfüllung dieser Verpflichtung zusammenzuarbeiten."