Ashraf & Liberty

Am Dienstag und Mittwoch den 2. und 3. September verhindert das Militär unter dem Kommando von Nuri al-Maliki weiterhin den Einlass von Treibstoff und Nahrungsmitteln nach Camp Liberty im Irak,das Iraner beherbergt, die als Asylsuchende anerkannt sind.

In den letzten 23 Tagen hat Nuri al-Maliki die inhumane und kriminelle Blockade von Camp Liberty auf Ersuchen des iranischen Regimes verschärft. 

Durch die Verweigerung von Treibstoff hat die Regierung des Irak das Lager von der Stromversorgung und gleichermaßen von aller Infrastruktur und von öffentlichen Diensten  abgeschnitten und damit die  Bewohner gezwungen, sich in Metallcontainern bei 48 ° C Hitze ohne Klimaanlagen aufzuhalten.

Mehrere Bewohner haben Hitzschläge erlitten und sind in sehr schlechter Verfassung.

Den Bewohnern von Camp Liberty Treibstoff zu verweigern, vor allem in der Sommerhitze im Irak in einem Lager, dessen ganze Infrastruktur und dessen tägliche Lebensabläufe von der Versorgung mit Strom abhängen, ist ein inhumanes Verbrechen, für das die Täter vor Gericht gestellt werden müssen.