Der Irak hält weiter illegal einen iranischen Flüchtling fest und verletzt die formelle Absichtserklärung, die mit den Vereinten Nationen vereinbart wurde

zakery-300Herr Safar Zakery wird jetzt 19 Tage lang festgehalten, wobei ein sehr verdächtiger Unfallvorgang als Grund dient.

Der Untersuchungsrichter hat einen Vorwand für die Verlängerung seiner Haft gefunden und hat den Weg dafür gebahnt, dass die Botschaft des Regimes in die Sache hineingezogen wird; ein Komplott gegen die Bewohner in Camp Liberty, das vom religiösen Faschismus, der im Iran herrscht, vorangetrieben wird mit Hilfe von Faleh Fayad und seinen Elementen.

Weiterlesen...

Weltfrauentag 2015: Frauensolidarität gegen Fundamentalismus

Großveranstaltung in Berlin: Für Menschenrechte, Toleranz und Gleichberechtigung! Gewalt, Frauenfeindlichkeit und religiösen Fanatismus stoppen! Menschenrechtskampagne: Iranische Asylsuchende in Camp Liberty (Irak) schützen!

4967.070315-Berlin-400-20

Anlässlich des Weltfrauentages fand am 7. März 2015 in Berlin eine beeindruckende Großveranstaltung statt, an der namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie Frauen- und Menschenrechtlerinnen aus der iranischen Demokratiebewegung, aus Europa, den USA, Kanada und vielen islamischen Ländern mitwirkten. Tausende Menschen, die meisten Exiliranerinnen und -Iraner, waren aus ganz Deutschland und anderen Ländern zu der Veranstaltung angereist, die ein deutliches Zeichen für Toleranz, Menschenrechte und Gleichberechtigung und gegen Fundamentalismus und Extremismus setzte. Die Veranstaltung fand ein beachtliches Echo in deutschen und internationalen Medien. Sie wurde vom iranischen Exilfernsehen, das im Iran und Irak sowie per Internet weltweit empfangen werden kann, in einer mehrstündigen Lifesendung übertragen.

Weiterlesen...

Rednerinnen und Rednern der Veranstaltung am 7. März

Zu den Rednerinnen und Rednern der Veranstaltung gehörten auch weitere namhafte Persönlichkeiten aus Deutschland, darunter waren Rita Süssmuth, langjährige Präsidentin des Deutschen Bundestages, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ehem. Bundesministerin der Justiz, Günter Verheugen, Experte für Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik, und Horst Teltschik, langjähriger Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz.

Reden

 

Weiterlesen...

Presseecho: Humanitäre Hilfe aus Berlin für iranisches Flüchtlingscamp

Die Abendschau des rbb-Fernsehens berichtete über die Großveranstaltung in Berlin, die am 7. März 2015 zum Schutz von iranischen Asylsuchenden im Lager Camp Liberty (Irak) aufrief.

Der Bericht der Abendschau befasst sich mit der internationalen humanitären Kampagne, die sich für den Schutz und die Menschenrechte von iranischen Flüchtlingen im Irak einsetzt. Die Exiliraner wurden aus der Siedlung Ashraf zwangsvertrieben und im Lager Camp Liberty nahe Bagdad interniert. Die Kampagne arbeitet dafür, dass rund 3000 iranische Flüchtlinge aus Camp Liberty in sichere Länder evakuiert werden. Bis dahin müssen sie vor Menschenrechtsverletzungen, Terror und Gewalt geschützt werden. Die vom irakischen Militär verhängte medizinische Versorgungsblockade gegen die Exiliraner muss gestoppt werden. Dem Aufruf zu wirksamer medizinischer Hilfe für die Flüchtlinge in Camp Liberty haben sich mehrere Ärzteverbände in Europa angeschlossen.

Der iranische Arzt Dr. Mirhadi Madghalji hat bis zum September 2014 im Lager Camp Liberty an der medizinischen Versorgung der dort lebenden Flüchtlinge mitgewirkt. Dr. Madghalji bemüht sich zurzeit in Berlin um humanitäre Hilfe für seine Landsleute in Camp Liberty. Die Abendschau berichtete über sein Engagement.