Öffentlichkeitsarbeit

DRINGENDER HANDLUNGSBEDARF
Drei Iraner getötet, mehrere verletzt
Drei iranische Exilanten wurden getötet und mindestens 70 weitere verwundet.  Dies geschah bei einem Angriff am 26. Dezember 2013, als Camp Liberty bei Bagdad mit Raketen und Mörsern beschossen wurde.

Alle Genannten sind Mitglieder der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI).

Am späten Abend des 26. Dezember 2013 wurden drei Männer, nämlich Mohammad Javad Saleh Tehrani, Mahmoud Bornafar und Abbas Namvar getötet und mindesens 70 weitere verletzt bei gezielten Angriffen mit Raketen und Mörsergeschossen auf Camp Liberty bei Bagdad . Mindestens 3000 Menschen, die alle Mitglieder der Organisation der Volksmudschahedin des Iran, einer iranischen Oppositionsgruppe, sind, halten sich in Camp Liberty auf. Eine irakische schiitische Miliz, die al-Mukhtar Armee, hat die Verantwortung für den Angriff übernommen. Amnesty International verurteilt schärfstens diesen  neuesten Angriff auf Camp Liberty, der der vierte ist, und ruft die Internationale Gemeinschaft auf, dringend tätig zu werden in allen den Fällen, die bereits eine Umsiedlung beantragt haben.
Am 25. Dezember 2011 kamen die UNO und die irakische Regierung überein, dass etwa 3400 Mitglieder der PMOI von Camp Ashraf, das ungefähr 60 km nordöstlich von Bagdad im Gouvernement Dyiala liegt, nach Camp Liberty umziehen sollten. Die Umsiedlungsaktion begann am 18. Februar 2012 und endete Mitte September 2012. Es wurde jedoch 100 Menschen erlaubt, in Camp Ashraf zurück zu bleiben, um die restlichen Eigentumsfragen zu lösen. Am 1. September 2013 wurden 52 von ihnen getötet, als das Lager von bewaffneten Männern überfallen wurde. Die Überlebenden wurden nach Camp Liberty gebracht.     

Bitte schreiben Sie sofort auf arabisch, englisch oder in Ihrer eigenen Sprache:
Aufruf an die irakischen Behörden, sofort eine vollständige, unabhängige und unparteiliche Untersuchung des Angriffs vorzunehmen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen;
Aufruf an dieselben Behörden, dass sicherzustellen ist, dass alle Schutzmaßnahmen in Camp Liberty umgesetzt werden, um 
für die Bewohner Sicherheit vor allen Gefahren zu gewährleisten.
UA: 1/14 Index: MDE 14/001/2014 Irak Datum: 2. Januar 2014