Öffentlichkeitsarbeit

Weltweite Verurteilungen wegen dem 4.Roketen Angriff auf Camp Liberty

US-Außenministerium- Terroranschlag auf Camp Liberty im Irak
Presseerklärung
26. Dezember 2013
Die Vereinigten Staaten verurteilen auf das Schärfste den heutigen Raketenangriff auf das  Camp Liberty. Nach Angaben wurden  einige Camp Bewohner getötet und  verletzt. Unter den Verletzten befinden sich auch einige irakische Polizisten . Unser Beileid gilt den Familien der Opfer und wir wünschen den Verletzten  eine rasche Genesung.

Weiterlesen...

zum Aufruf von France Libertés

 14. Oktober 2013

 Frankreich: Menschenrechtskampagne für die Freilassung der iranischen

Geiseln im Irak

France Libertés, die Stiftung der ehemaligen französischen Präsidentengattin Danielle Mitterrand, hat die französische Regierung aufgerufen, sich mit Eilmaßnahmen für die Freilassung der sieben iranischen Asylsuchenden einzusetzen, die im Irak in Geiselhaft sind.

Weiterlesen...

Urgent Action von Amnesty International: IranerInnen verschleppt

Irak
UA-242/2013Index: MDE 14/016/201311. September 2013

FATEMEH TAHOORI (w)
VAJIHE KARBALAEY (w), auch bekannt als Vajihe Karbalaey Fatah
MAHNAZ AZIZI (w), aka Mahbobeh Lashkari
LILA NABAHAT (w)
ZAHRA RAMEZANI (w), aka Sedegh Ebrahimpour
FATEMA SAKHIE (w) und
MOHAMMAD RATEBI (m), aka Mohsen Nicknamei

Sieben ExiliranerInnen, Angehörige der PMOI, sind am 1. September von bewaffneten Männern verschleppt

Weiterlesen...

Presseecho: Humanitäre Hilfe aus Berlin für iranisches Flüchtlingscamp

Die Abendschau des rbb-Fernsehens berichtete über die Großveranstaltung in Berlin, die am 7. März 2015 zum Schutz von iranischen Asylsuchenden im Lager Camp Liberty (Irak) aufrief.

Der Bericht der Abendschau befasst sich mit der internationalen humanitären Kampagne, die sich für den Schutz und die Menschenrechte von iranischen Flüchtlingen im Irak einsetzt. Die Exiliraner wurden aus der Siedlung Ashraf zwangsvertrieben und im Lager Camp Liberty nahe Bagdad interniert. Die Kampagne arbeitet dafür, dass rund 3000 iranische Flüchtlinge aus Camp Liberty in sichere Länder evakuiert werden. Bis dahin müssen sie vor Menschenrechtsverletzungen, Terror und Gewalt geschützt werden. Die vom irakischen Militär verhängte medizinische Versorgungsblockade gegen die Exiliraner muss gestoppt werden. Dem Aufruf zu wirksamer medizinischer Hilfe für die Flüchtlinge in Camp Liberty haben sich mehrere Ärzteverbände in Europa angeschlossen.

Der iranische Arzt Dr. Mirhadi Madghalji hat bis zum September 2014 im Lager Camp Liberty an der medizinischen Versorgung der dort lebenden Flüchtlinge mitgewirkt. Dr. Madghalji bemüht sich zurzeit in Berlin um humanitäre Hilfe für seine Landsleute in Camp Liberty. Die Abendschau berichtete über sein Engagement.