Proteste im Inland

Verwandte von politischen Gefangenen, die im berüchtigten Evin Gefängnis sitzen, versammelten sich vor dem Büro des Teheraner Staatsanwaltes und protestierten gegen die Haftbedingungen und die grausame und erniedrigende Behandlung von politischen Gefangenen durch Agenten des Regimes.

Am Mittwoch morgen begann die Versammlung, kurz darauf bedrohten Agenten des Regimes die Familienangehörigen, doch die Menschen hielten an ihren Forderungen fest. Daraufhin griffen die unterdrückenden Einheiten des Regimes die Demonstranten mit Schlagstöcken an, schlugen sie und zerrissen Bilder ihrer Angehörigen.

Dennoch setzten die Familienangehörigen ihren Protest trotz der brutalen Angriffe der unterdrückenden Einheiten vor dem Büro des Staatsanwaltes fort. Die Agenten des Regimes kesselten die Demonstranten ein, damit weitere Teilnehmer nicht hinzu kommen konnten, die Androhung der Verhaftung der Teilnehmer ging weiter. Die Demonstranten gaben jedoch nicht auf und setzten ihren Protest fort.