Erfolge

25. Mai 2010 - Der bekannte iranische Filmregisseur Jafar Panahi, der seit über einer Woche im Hungerstreik war, ist Berichten zufolge heute freigelassen worden. 

Der vielfach international ausgezeichnete Panahi, der Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi in der umstrittenen Präsidentschaftswahl vom letzten Jahr unterstützte, war im März zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter verhaftet worden. Seine Frau und seine Tochter wurden später freigelassen.

 

Der iranischen Nachrichtenagentur zufolge verkündete die Teheraner Staatsanwaltschaft, Panahis Fall und die Anklageschrift gegen ihn würden an das Teheraner Revolutionsgericht übermittelt. Es könnte also nach wie vor zu einem Prozess gegen ihn kommen. Weitere Einzelheiten gab die Staatsanwaltschaft nicht bekannt.

 

Panahi, dessen Filme das Alltagsleben im Iran darstellen und oft soziale Probleme von Frauen in dem konservativen islamischen Staat beleuchten, hätte als Jurymitglied an den Filmfestspielen von Cannes teilnehmen sollen.