Produktion und Ausstellung von Fernsehsendungen zur Aufklärung über Menschenrechtsverletzungen, politische Verfolgung, Haft und Folter im Iran

Zu den Themen, die in diesen Sendungen gehandelt worden
sind, gehören:
• Verfolgung aus politisch oder religiösen Gründen, barbarische
Hinrichtungen, darunter auch Frauen und Kindern
• Situation der politischen Gefangenen und Folteropfern in Mullahs- Gefängnissen im Iran
• Fehlende Rechtsstaatlichkeit, Mittelalterliche Gerichtsverfahren und grausame Strafen
• Liveberichterstattung über die internationale Solidaritätsveranstaltung

Simaye-Azadi (Das Gesicht der Freiheit)


• 24 Stunden täglich TV-Programm in persischer Sprache
• Nachrichten werden in verschiedenen Sprachen, wie z.B. persisch, arabisch und kurdish gesendet.
• Über Satellit im Iran, Europa und Amerika zu empfangen
• Für Millionen Menschen im Iran die einzige Verbindung zur Außenwelt
• Förderung für Demokratie und Menschenrechte im Iran
• Live-Diskussionen und Gesprächsrunden

"Simaye-Azadi" ist ein unabhängiges Satellitenprogramm, das das Fenster der Hoffnung für die Iraner im Inland und im Ausland ist.
Man kann "Simaye-Azadi" über Satellit und per Internet (www.iranntv.com) empfangen.
Es gibt Nachrichten vom Iran und ebenfalls internationale Nachrichten aus aller Welt sowie Sportnachrichten, Berichte über Demonstrationen, Konferenzen und andere Aktivitäten im Ausland sowie Berichte über Demonstrationen und Proteste im Iran.

Das iranische Regime beschlagnahmt Satellitenschüsseln


Aufgrund der überwältigenden Nachfrage nach dem verbotenen
Satellitenkanal Simaye-Azadi hat das Mullahregime damit begonnen, Satellitenschüsseln im Iran zu beschlagnahmen. Die Regierungszeitung Hambastegi berichtete am 19. August
darüber. Vor allem am Montag, Dienstag und Mittwoch letzter Woche wurden äußerst viele Satellitenschüsseln von den Häusern entfernt.

 

Iranisches Regime über Popularität des Widerstands TVs besorgt